Baumaschinenbilder.de - Forum (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//index.php)
- Baumaschinen (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=2)
--- Bagger (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=15)
---- Volvo & Akerman (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=51)
----- Die Volvo Hydraulikbagger der Fa. Seilbagger Gran (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//thread.php?threadid=50872)


Geschrieben von Schlorg am 08.05.2018 um 21:51:

 

Nachdem der nächste Streifen Humus heraussen war, setzte Martin sein Gespann zurück, kippte die nächste Fuhre ab und machte sich gleich wieder auf den Weg die nächste Ladung im Werk zu holen. Andi verteile, Schlorg verdichtete und schon war er wieder da mit dem nächsten Haufen Kies... Nachdem dieser abgekippt und eingebaut war, konnte Martin die Rampe runterfahren und wurde von Andi umgehend mit dem zuvor ausgehobenen Material beladen... daumen



.



Geschrieben von flo20xe am 09.05.2018 um 10:09:

 

Sehr schön, da wünsch ich den Grans alles Gute für Ihren Neubau.

Schön zu sehen, wie sich die Firma immer weiter entwickelt!

Ich hoffe, das Bauvorhaben wird hier in gewohnter Schlorg-Manier auch ausführlich dokumentiert... prost



Geschrieben von Schlorg am 09.05.2018 um 20:06:

 

Vielen Dank für die netten Worte, Flo! Ich geb mir weiter Mühe! smile Zunge raus

Eigentlich wollte Andi schon zu beginn diesen Jahres mit dem Humus abräumen anfangen und er hätte auch schon einen Landwirt gehabt, bei dem er das Material mit der LR641 hätte einbauen können... aber der Plan ging aus Zeitmangel leider nicht auf... Jetzt ist es natürlich so, dass es auf allen Feldern wächst und gedeiht und kein Mensch Humus brauchen kann... Also musste das ganze Zeug in einer Ecke des Grundstücks aufgehaldet werden.

Während die ersten Kipper geladen wurden, trafen mehrere Nachwuchsmaschinisten auf der Baustelle ein welche die Gelegenheit nutzen wollten um den großen Maschinisten zur Hand zu gehen... Und so waren Bagger und Traktor im Nu mit Beifahrern besetzt... mein kleiner stand beim Andi zwischen den Beinen und verinnerlichte die Eurosteuerung des Volvos... Martin hatte auf seinem Valtra einen begeisterten Jungen aus der Nachbarschaft als Beifahrer... nach einer Weile wurden die Plätze bei den strahlenden Jungs getauscht, während die Mamas noch am Baustellenrand warteten.. daumen

Nach ein paar Fuhren, es war gegen 18.00 Uhr, musste der Martin sein Gespann abziehen, denn der hatte für heute noch einen Auftrag... am nächsten Tag wollte die Truppe mit einem weiteren Traktorgespann unter der Führung von Gerhard richtig loslegen...

Nachdem der Gande also mit dem Valtra die Baustelle verlassen hatte, räumte der Andi noch ein bisschen das Baufeld zusammen.... mein Sohn hatte jedoch noch kein Interesse daran, wieder nach Hause zu fahren und schnappte sich kurzerhand die Rüttelplatte um die Einfahrt nochmal abzurütteln... hat dabei irgendwas gemurmelt von wegen "Der Papa hats wieder nicht gescheit gemacht..." großes Grinsen


.



Geschrieben von Schlorg am 09.05.2018 um 22:30:

 

Am nächsten Tag war ich nicht vor Ort, aber der Andi hat paar Fotos gemacht! daumen

Zum Valtra Traktorgespann hatte sich noch der Gerhard mit einem John Deere 7810 und Tandem-Hakenabroller dazugesellt.

Die beiden Traktorgespanne und der Volvo EC240C haben sich gut ergänzt und so ging gestern richtig was vorwärts! jo

Während das Loch von Stunde zu Stunde immer größer wurde, wuchs auch der Humushaufen rapide an und recht bald waren die ersten beiden Lagen auf die Halde gekippt.


.



Geschrieben von Schlorg am 10.05.2018 um 11:22:

 

Gestern Nachmittag war der Oberbauleiter dann wieder persönlich vor Ort um mal nach dem rechten zu schauen... und was sah ich da... alles steht auf der Baustelle! nein

Stehns zu dritt vor dem John Deere im Schatten und ratschen... keiner am arbeiten! Abgelehnt

Ich hab se dann natürlich sofortigerweiße aufgescheucht, woraufhin sich alle 3 in einer Staubwolke wieder in Richtung ihrer Gefährte bewegten... großes Grinsen


Nein... ganz im Ernst... die 3 Mannen hatten bis gestern Nachmittag wohl rund 3.000m³ Humus bewegt und bereits die dritte Lage auf den Haufen gefahren... als ich ankam, war der Gerhard gerade dabei sich zu verabschieden, denn das Loch und die Humushalde waren mittlerweile riesig, der Platz zum wenden für die Traktorgespanne quasi nicht mehr vorhanden... erst recht nicht für 2... So lud Andi dem Gerhard nochmal die Mulde voll, denn der nahm eine Fuhre Humus mit nach Hause... danach wurde für den John Deere eine Rampe angelegt und Gerhard fuhr durch den abgeräumten Bereich über die Rampe aus der Grube raus.

Danach war nur noch das Valtra/Agroliner Gespann von Martin zum laden da... machte aber nichts, denn die einfache Fahrtstrecke betrug nurnoch etwa 20 Meter... Zunge raus



Geschrieben von rm411 am 10.05.2018 um 12:14:

 

Hallo Schlorg,

wieder ein toller Bericht daumen , aber wäre das nicht der richtige Job für die Laderaupe stattt dem Bagger? hmm

Grüße

Ralf



Geschrieben von Schlorg am 10.05.2018 um 20:19:

 

Servus Ralf,

je kürzer der Weg wurde, desto besser hätte man die Laderaupe einsetzen können... auf den letzten Metern wäre die Laderaupe der Leistung von Bagger/Traktor auch überlegen gewesen... am Anfang jedoch sicherlich nicht... da konnte der Bagger mit den 2 Gespannen einen konstanten Materialfluss ermöglichen, einer hat gekippt, der andere wurde geladen... und es sind ja doch pro Fuhre etwa 15m³, während die Laderaupe lediglich ~ 3,5m³ transportieren kann, aber jedes mal ihre 28 Tonnen von A nach B schleppen muss.

Des weiteren kann man halt mit dem Bagger samt Humusschaufel oben auf dem Material stehen und wunderbar feinfühlig den Humus von der Kiesschicht runternehmen, was in diesem Fall extrem wichtig ist, denn in die Kiesschicht darf nicht eingedrungen werden und erst recht darf auf der Kiesschicht keine Laderaupe 100x hin und herfahren, drehen und wenden... Warum?

Der Grund auf dem Andi baut steht unter besonderer Archäologischer Beobachtung... das heisst, dass lediglich der Humus bis zum Kies abgetragen werden darf. Für alle arbeiten die tiefer gehen müsste ständig ein Archäologe zugegen sein. Für Andis Bauvorhaben reicht die ausgekofferte Tiefe erstmal, vermutlich sogar für die Fundamente der geplanten Halle. Wenn allerdings irgendwann mal z.B. eine Rigole oder ein Sickerschacht eingebaut werden müssen, die definitiv tiefer sind als die jetzt abgezogene Schicht, dann darf Andi den Aushub dafür nur unter Anwesenheit eines Archäologen der Kreisarchäologie tun.

Auch dürfen die in der Baustelle vorhandenen Bagger und Fahrzeuge die freigelegte Kiesfläche nur ein einziges mal befahren.. nämlich zum verlassen der Baustelle.

Wenn der Kies wiederrum eingebaut wird, dann darf das nur von der Rampe her schüttend gemacht werden, so dass sich Bagger/Raupe nur auf dem aufgeschütteten Kies bewegen... was jedoch ohnehin Sinn macht, denn keiner mag den Schmutzkies unten mit dem sauberen, angelieferten Kies vermischen.


Nachdem Gerhard die Baustelle verlassen hatte, verlud Andi vielleicht noch etwas über 10 Fuhren... und bei jeder Fuhre wurde der Platz knapper und der Weg zum Humushaufen kürzer... bei den letzten beiden Fuhren hatte Martin vielleicht noch eine Wegstrecke von 2 Kipperlängen zum rückwärts fahren... großes Grinsen

Gerade als Andi dann die letzten 3 Schaufeln Humus zusammenräumte und verlud, war er dann auch schon da, für eine Baustellenbesichtigung... der Herr von der Kreisarchäologie...

Nach einem kurzen Gespräch und der Begutachtung von Andis Werk, wurde dann auch die Freigabe erteilt die ausgekofferte Fläche nun wieder mit Kies auffüllen zu dürfen. Zur Dokumentation wurde die Baugrube auch nochmal mittels einer Drohne abgeflogen und alles mit Luftbildern festgehalten.


Ich verabschiedete mich zu diesem Zeitpunkt... Martin wollte sich auch auf den Heimweg machen und Andi wollte mit dem Volvo noch die Humushalde etwas ansehlich herrichten... danach war es gar für diesen Tag... Bei nächster Gelegenheit wird der Volvo wieder abtransportiert und darf weiter in einem Kieswerk Humus abräumen... Kies wird dann in den nächsten 3-4 Wochen aufgefüllt werden.

Bis dann mal!

winke

der Schlorg



Geschrieben von Bagger-Tom am 10.08.2018 um 10:56:

 

Ich wurde genötigt Bilder einzustellen zwinker lol



Geschrieben von Bagger-Tom am 10.08.2018 um 10:58:

 

....



Geschrieben von ZM 15 am 11.08.2018 um 10:42:

 

@ Bagger-Tom starke Bilder daumen daumen klatsch klatsch Vielen Dank dafür und schön mal wieder was von den Grans zu sehen.

Gruss Arne


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH