Baumaschinenbilder.de - Forum (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//index.php)
- Baumaschinen (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=2)
--- Baumaschinenmuseum (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=149)
---- Oldtimer Restaurationsberichte (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=150)
----- neuer Oldie - Fiat 684N (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//thread.php?threadid=59471)


Geschrieben von Sascha am 10.07.2018 um 22:33:

 

Hallo. Mein 1722 mit RK10055 und 18cbm Schiebedach Container wiegt um die 10 Tonnen.



Geschrieben von Wildflower am 10.07.2018 um 23:51:

 

Zitat:
WÜRDE mich interessieren ob Diese Größenordnung von LKWabgelastet noch mit dem alten Klass3 Führerschein zu fahrengeht ! Bin am überlegen Mir so etwas in der Art als Wohnmobilzu zulegen !


Das wird nix werden. Wenn Du 5-6 t für den LKW rechnest, kommen mindestens noch 2t für den Container dazu (Schlitten + z.B. alte Brücke).

Dann hast nix drin und bist schon über 7,5t.

Ausbau auch noch mal um 1,5 t und noch mal 1t für Wasser / Essen / Personen......

Das geht auch nicht mit einem 7,5t auf, dann hast auch nix über



Geschrieben von carry110 am 11.07.2018 um 08:02:

 

Hi,

war es aber nicht so, dass man mit dem Klasse 3 ein Gesamtzuggewicht von 11 Tonnen fahren darf? Nur die Zugmaschine hat die Beschränkung auf 7,5 Tonnen. Oder gilt das nur bei Gliederzügen und nicht bei Sattel?

VG
Christof



Geschrieben von carry110 am 11.07.2018 um 08:04:

 

War vielleicht etwas schmal die Aussage - die Frage zielte darauf hin, ob man nicht den Container für den Wohnmobilaufbau in irgendeiner Form auf einen Hänger oder Auflieger packen könnte, um doch noch mit Klasse 3 fahren zu können...



Geschrieben von Wildflower am 11.07.2018 um 09:14:

 

Das kommt dann wieder auf Dein Baujahr und deinen Führerschein an.
Dann hast Du eventuell eine Chance auf so einen "Citysattel".

Ich hatte das auf so einen Hakenwagen bezogen und da wird es nicht passen.



Geschrieben von rip am 11.07.2018 um 21:06:

 

Hallo zusammen,

es hat sich mal wieder ein wenig getan am Fiat.
Nachdem ich die Kontrollleuchten wiederbeleben konnte, habe ich mir mal das Ansaugrohr vorgenommen. Das wurde von dem Vorbesitzer irgendwie in einem Grauton flüchtig überlackiert. Also das Rohr demontiert, abgeschliffen und mit 2 Schichten Seidenmatt-Schwarz überlackiert.
Macht mit frischer Farbe ein ganz anderes Bild. zwinker

Dann habe ich mich mal mit der Schaltung beschäftigt. In Bislich hatte ich das Gefühl, daß ich den 1. Gang nicht mehr reinbekomme. Irgendwie hat der Schalthebel auch eine riesige "Auslenkung", d.h. die Schaltgassen sind nicht mehr richtig zu spüren. Schaltgestänge mal kontrolliert - das Gestänge ist 2-geteilt und das Verbindungsstück ist ausgeleiert. Gott sei Dank ist das Teil aber noch zu bekommen. Der 1. Gang (links hinten) scheint doch noch gehen - es ist wohl eine Einstellungssache des Gestänges. Ich werde mein Glück versuchen, wenn das Verbindungsstück angekommen ist. Desweiteren ist noch die äussere Gummiabdeckung am Schalthebel eingerissen - aber auch das gibt es noch als Ersatz.

Nun mal Bilder.....



Geschrieben von reichi am 12.07.2018 um 10:03:

 

na dann weiterhin glück das das getriebe in ordnung ist und das gestänge gelitten hat.



Geschrieben von rip am 09.09.2018 um 14:34:

 

So....nach einiger Zeit gibt es hier auch mal wieder ein kleines Update.

Die Schaltung konnte ich etwas nachstellen - ist aber noch nicht optimal. Muss ich nochmal ran.
Sämtliche Schmierstellen mal gereingt und frisches Fett reingedrückt.
Diese Woche habe ich den Auspuff noch gewechselt da der alte "durch" war.
Dabei habe ich gesehen, daß die Motorbremse auch festsitzt!. Selbst mit Röstlöser und leichtem Zureden mit dem Hammer keine Chance!. Habe schon eine neue bestellt.

Eine Frage in die Runde: die Verbindung vom Motorbremsventil zum Zylinder der Motorbremse besteht aus einem Rohr das jetzt durchgegammelt ist. Ich wollte diese Verbindung mit einem Pneumatikschlauch erneuern. Wo kann ich am besten Anschlussstücke für den Schlauch und Pneumatikschlauch bestellen? Was habt ihr für Erfahrungen? Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Hier sind noch 2 Fotos vom neuen Auspuff:

Ich hoffe, man kann ein bißchen was erkennen......



Geschrieben von rm411 am 10.09.2018 um 13:43:

 

Hallo,

eventuell ist Festo.com eine gute Adresse, nicht ganz billig aber top Qualität. Damit habe ich die pneumatische Schaltung der Differentialsperren umgebaut....

Grüße

Ralf



Geschrieben von rip am 11.09.2018 um 16:19:

 

Hallo Ralf,

da habe ich auch schon dran gedacht......trotzdem danke für deinen Tipp!


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH