Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 2.445 Treffern Seiten (245): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
Heute, 09:02 Forum: Oldtimer-LKWs


winke winke

mich braucht keiner an zu fiesen schimpf Aufsmaul schimpf

auf Foto 1 + 2 sind mehrere gleich gefärbte HENSCHEL zu erkennen die im Rahmen einer Leistungsschau ca. 1963 gezeigt wurden. Diese Farbgebung ist mir sicherlich nicht aus eigener Erinnerung bekannt aber nicht fremd hmm

die drei folgenden Fotos mit den Fahrzeugen auf der Vorführung im Versuchsgelände zeigen dagegen andere Farbgebungen hmm was mich glauben läßt, man war bei HENSCHELs flexibel mit der Sprühpistole jo

Die Farbgebung auf Hennings Foto vom F 161 AK
http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...hmentid=1621627
zeigt eine Farbgebung die mir als IAA Lackierung ab 1967 wirklich in eigener Erinnerung ist jo und dieses hell-/dunkelgrau fand häufig Verwendung.

In Zeiten, wenn der Platz auf dem Werksgelände knapp wurde, weil der Absatz nicht so schnell war wie die Produktion, standen die meisten Fahrzeuge unlackiert in der untenherum roten und obenherum grauen Grundierfarbe im Gelände. Davon abweichend ist mir eine Reihe von HS 34 TAK in roter Grundierfarbe in Erinnerung. Diese standen, warum auch immer hinter M 35 eine Zeitlang auf Halde. Das muss im Herbst 1966 gewesen sein jo und es war meine Aufgabe als Lehrling Informationen fußläufig und schneller wie die Werkspost zu transportieren. Und der kürzeste Weg an diesen wirklich imposanten Fahrzeugen vorbei. Weil ich damals noch keine Schlüssel für die Fahrerhaustüren hatte, konnte ich nur affenartig an den Fahrerhaustüren mehr hängend als stehend (oder heißt es mehr hängend wie stehend) ahnung mir das Innere der Kabine anschauen.

Frage nebenbei...........haben die geneigten Leser auch früher in Autos geschaut um zu sehen, ob mehr als 120 kmh zu sehen war zwinker
Thema: Landschaft + LKW
Luispold

Antworten: 870
Hits: 253.988
26.11.2020 08:48 Forum: Dies und das,rund um den Lkw...


Zitat:
Original von henning
Zitat:
Original von Camion

Es gab hier mal ein Thema zu der Reise, aber das wurde schon vor Jahren gelöscht.



?????


winke winke

mein neues Interessengebiet ist "Henning" zu folgen Pfeifen auf diese Weise komme ich zu neuen Themen daumen

1981 war ich im Okt/Nov knappe 3 Wochen im Südwesten der USA unterwegs.............natürlich gab es da jede Menge Gegend und Umgegend aber natürlich HENSCHEL nein

Ich hatte 2 SR und mehrere Objektive im Einsatz und es waren dann 400 DIAS die Anfang der 2000er gescant und archiviert habe. Sie kamen mir wieder eben in den Sinn hmm kein Wunder bei den vielen schönen Landschaftsfotos mit mehr oder weniger schönen Autos jo

Der Blaustich in den Bildern ist bedingt durch die Verwendung von AGFA-Diafilmen und der Windschutzscheibe des Mietwagens.
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
23.11.2020 15:46 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von Urs 1972
Geschätzte Henschelaner:

Ich verfolge dieses Thema immerwieder. Da ich mich sehr für ältere Nutzfahrzeuge intressiere führt ja kein Weg an Henschel vorbei........
...........................
Henschel HS3-14HA CH

Chassis Nummer: 150366

1. Inverkehrssetzung: 18. Februar 1971

Schweizer Armee

Kennzeichen: M64627

Im Armeeeinsatz bis circa 2005

anschliessend Übernahme in die Sammlung der historischen Armeefahrzeuge in Burgdorf; www.stiftung-ham.ch

De............................
Mit dem besten Dank und Gruss
Urs


winke winke

Herzlichen Dank Urs daumen

von diesem Fahrzeug und anderen HS 3-14 HA -CH haben wir seit 2015 Dank "Chrigel_T" Informationen. Leider sind die 2015 versprochenen Fotos wohl immer noch in der Kamera Pfeifen

Du hast uns bereits mit

http://www.baumaschinenbilder.de/forum/t...068#post1073068

informiert hmm
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
17.11.2020 17:06 Forum: Oldtimer-LKWs


winke winke

mittlerer Grünton Pfeifen ja so könnte man es nennen jo

Dieser mittlere Grünton war bei HENSCHEL ziemlich verbreitet.....nicht nur als Motor- und Motorraumfarbe. Nach meiner Erinnerung grünte es bei HENSCHELs bis zur Übernahme von Rheinstahl im ca. Sommer 1964. Da wurde, an daran kann ich mich erinnern, weil ich dabei war, in den Werkhallen dieser Grünton durch den Grauton ersetzt. Und ich vermute die Motoren, auch die Austausch bzw Ersatzmotore wurden nach Fertigstellung grau lackiert.

Wurde ein grüner Motor im Tausch vom Kunden zurück gegeben, dann wurde dieser nach Überholung grau lackiert. Somit könnte, wie auf einigen Fotos zu sehen, aus grün grau geworden sein.
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
16.11.2020 17:39 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von henning
Moin Achim,

wie nun schon vielmals geschrieben, gibt es für diese Farbe keine RAL-Nummer.

Aber es gibt die Rezeptur der OPEL-Farbe, nach der jeder Lackierbetrieb die Farbe genau anmischen kann.

Übrigens... auch RAL-Farben entstehen durch Anmischen! Die sind nicht einfach "fertig" vorhanden (außer ein paar Spraydosen im Baumarkt).

Ich werde ca. Mitte nächster Woche zu den Farben noch einiges veröffentlichen.


Henning prost


winke winke

Dieter aus Bochum hat mir freundlicherweise daumen eine Preisliste für HHF-Fahrzeuge Stand 2/1973 zur Verfügung gestellt. In dieser Preisliste ist auch das Thema Lackierung zu finden.

Es steht zu Lesen, der Rahmen wurde zum Ende von HHF, serienmäßig, also ohne Berechnung, in RAL 3002 - karminrot lackiert jo rtfm In dieser Preisliste sind nur noch 2 HENSCHEL ohne DB Bauteile aufgeführt. Der F 261 AK und der F 261 BM Augen

Vielleicht hat noch Jemand das "Verkaufshandbuch" aus irgendeiner Zeit mit Preisgestaltung für Lackierung und anderen Mehr- und Minderpreisen ahnung
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
12.11.2020 11:01 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von Achim_69
...........................damit der F221 S2A BJ 8/1969 auf Seite 609 oben auch wieder in den Messefarben erstrahlen wird. Die Kabine ist innen noch grauweiß bzw "perlgrau", der Rahmen war jedoch ursprünglich rot.
Das Foto von Dieter aus BO im grünen Lack entstand noch beim Vorbesitzer.
Der Auflieger wurde vor 20 Jahren zum letzten mal abgekuppelt und dürfte inzwischen dem Schneidbrenner zum Oper gefallen sein.

Grüße, Achim


winke winke

hier ist der passende Link:

http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...chmentid=684986

hoffe, es ist die F 221 S2A von der Du mir u.a. den Brief fürs Archiv überlassen hast hmm leider hatte ich von Dieter damals nur 2 Fotos traurig
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
12.11.2020 07:42 Forum: Oldtimer-LKWs


winke winke

für die die keine Zeit haben zum Zurückblättern Pfeifen

http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...330#post1020330

die beiden Farbtöne links oben auf der Farbkarte (mit der Jahreszahl 1964 versehen und ohne RAL Nr.) könnten die Farbtöne gewesen sein die zu dem von mir geposteten

http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...hmentid=1618537

HS 15 HAK die ich in Erinnerung habe für Vorführfahrzeuge. Ob das auch eine Farbgebung für Vorratsfahrzeuge ahnung Auf der IAA 1969 war ich selbst die ganze Zeit über auf dem HHF-Stand anwesend und bin überzeugt, diese Farbgebung war die IAA Lackierung 1969

http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...hmentid=1618538

ob schon 1967 oder noch 1971........glaube ja aber genau wissen nein

zum Thema RAL-Farben.....zu meinem "Handwerkszeug" als Mitarbeiter in der HENSCHEL-LKW-Auftragsabwicklung 1966/67 gehörte eine RAL-Farben-Broschüro mit wesentlich mehr Farben als die oben verlinkte.

so etwas gab es natürlich noch nicht traurig
https://www.ralfarbpalette.de/ral-classic/orangetone ....aber die orangenen RAL Farben fanden oft Verwendung bei HENSCHEL

Es musste geprüft werden, war die in der Bestellung genannte Lackierung schlüssig, sofern RAL Farbtöne bestellt wurden. Natürlich gab es auch andere Optionen um die Farbgebung eines HENSCHEL zu beschreiben. Erinnere mich auch, dass in der offiziellen HENSCHEL-Lkw-Preisliste, die Lackierung irgendwie preislich erwähnt wurde hmm
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
11.11.2020 07:18 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von Scansped
........................... Den Link kann ich nicht besuchen, Zugriff wird verwehrt...nicht für jeden zugänglich.


winke winke habe die Suchfunktion hier im Forum genutzt...........s. Screenshoot rtfm

"Suche" anklicken.............."Oldtimer Lkws" anklicken
"RAL" - "Henning" - "Treffer als Beiträge" einfügen bzw anklicken.....dann auf "Suche" klicken

gerade eben noch die Suche auf "aufsteigend sortieren" gestellt..............dann kommen die Beiträge von Henning ab 2007 und mit den Grautönen legt er los daumen

Da ich keine Ahnung habe wie der Lackierungsablauf bei HENSCHEL war, weil die Lackiererei war nicht für mich zugänglich, hatte ich gestern einiges an Gedankengängen zu bewältigen hmm

Rahmen, Motor, Achsen, Getriebe und Fahrerhaus (nur Blech... ohne Sitze und Wandverkleidung) wurden auf dem HENSCHEL Montageband vereint. Alle Teile waren farblich nur grundiert..........das Fahrerhaus zu meiner Zeit in grauer Grundierfarbe.....der Rest bis auf den Motor und das Schaltgetriebe in "rostroter" Grundierung. Schaltgetriebe in original ZF-Farbgebung und der Motor in grauem Farbton der von Rheinstahl bestimmt wurde. Bis 1964 wurde ein grüner Farbton für die fertigen Motore verwendet.

Entweder kam das vom "Band" gelaufene Fahrzeug zeitnah in die Endfertigung zur Komplettierung und Auslieferung oder im grundierten Zustand auf den Hof und wurde entsprechend der laufenden Planung zu einem späteren Zeitpunkt zur Auslieferung fertig gestellt.
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
10.11.2020 10:09 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von Scansped
Hallo Bert, ........................ ist das eine typische Henschel- Farbe.............................
Danke, Stefan


winke winke

über Farben haben wir hier schon einige Male geschrieben rtfm

Es gab nie "HENSCHEL-Farben".................es gab bei HENSCHEL Farbgestaltungen die für die Bewerbung des Fahrzeugprogramms bevorzugt wurden. Es gab die damals als "IAA-Lackierung" bezeichneten Lackierungen. In diesen Farbgebungen wurden u.a. die Vorführfahrzeuge (meistens) lackiert. Soweit ich mich erinnere ab 1967 Rahmen und Räder dunkelgrau ....Fahrerhaus und Aufbau hellgrau...........die Farbgebung wurde durch Nummern der RAL-Farben beziffert (leider kann ich mich daran nicht mehr genau erinnern wall ist aber hier im Thread irgendwo festgehalten hmm )

vielleicht ist hier was zu finden:

http://www.baumaschinenbilder.de/forum//...earchid=5162725

Die von Henning beschrieben IAA Farben als "Opel-Farben" dürften die auf dem Bild vom HS 15 HAK sein! Denke, 1967 fuhr man bei HENSCHEL auch im DB-Dienstwagen Pfeifen
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Luispold

Antworten: 18.461
Hits: 11.895.205
09.11.2020 15:06 Forum: Oldtimer-LKWs


Zitat:
Original von trilex
Guten Tag ,
für die Henschel Freunde .
Mit Brief zur Stammbaumfeststellung

Gruß aus Hannover


winke winke

prost klatsch daumen

nehme die Informationen sofort im Archiv auf rtfm

Das Fahrzeug ist schon seit 2016 im Archiv! Die jetzt geposteten Fotos vom Fahrzeug stammen, soweit ich es aus den Bilddaten feststellen kann, aus dem Jahr 2012. Der Informant von 2016 wird sich freuen!

@trilex.....falls Du die schon vorhandenen Informationen haben möchtest, bitte melden rtfm
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 2.445 Treffern Seiten (245): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH