Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Schwerlast » Expertenmeinung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Expertenmeinung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rostocker



Dabei seit: 08.07.2009
Name: Björn
Herkunft: Deutschland

Expertenmeinung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab den Thread geöffnet um von den Experten allerlei zu erfahren rund um den Schwertransport ... daher her mit euren Fragen in diesen Thread und hoffe auf viele Antworten

Ich fang mal an, denn diese Frage beschäftigt mich schon eine ganze Weile.

Man sieht auf deutschen Straßen im wieder SZM (6x2 mit Vorlaufachse oder 6x4) die einen Dolly bzw. eine Andockachse vor dem Auflieger bzw. an der SZM haben.

Gibt es zwischen einer 8x4 und 6x2/4 (Vorlaufachse), 6x4 SZM mit Dolly oder Andockachse irgendwelche Vor,- oder Nachteile außer das bei der 6x2/4 eine fehlende angetriebene Achse fehlt?


Würde doch eher sagen das aus Verbrauch, Investitionskosten und Länge doch eher die 3 Achser von Vorteil sein und bei höheren Sattellast reicht doch die Andockachse (HRD) oder ein Dolly aus.


Ich hoffe das ihr mir meine Frage beantworten könnt.
22.09.2013 12:48 Rostocker ist offline E-Mail an Rostocker senden Beiträge von Rostocker suchen Nehmen Sie Rostocker in Ihre Freundesliste auf
RONLEX



Dabei seit: 27.04.2011
Name: Ronald
Herkunft: Aus dem Salzkammergut.

RE: Expertenmeinung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo mitsammen.
Dazu muss man sagen, dass Andocken von einzelnen Achsen an die Zugmaschine nicht in allen Ländern zulassungsfähig ist, so etwas fahren vorwiegend die Skandinavier, besonders in Dänemark verbreitet.
Absolute vom Hersteller definierte Scherlastzugmaschinen sind heute vierachsig. Permanente Fünfachser und mehr sind nachträglich Aufrüstungen wie etwa die von KARNER V.d.Vlist etc.
Sinn ist natürlich absolut die Sattellast.
Früher waren Schwerlastzugmaschinen 3-achsig, sieht man ja auf historischen Fotos. Kahl etwa baute die ersten 4-Achs MAN Schwerlastzugmaschine, in Eigenregie noch vor dem Hersteller. Früher fuhrEin aufgesattelter Dolly ist natürlich auch heute noch in Verwendung, wenn man mit der Achslastverteilung der serienmäßigen Zugmaschine die zulässigen Gewichte überschreitet.

__________________
Grüsse Ronald

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RONLEX: 22.09.2013 14:38.

22.09.2013 14:34 RONLEX ist offline E-Mail an RONLEX senden Beiträge von RONLEX suchen Nehmen Sie RONLEX in Ihre Freundesliste auf
Rostocker



Dabei seit: 08.07.2009
Name: Björn
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Rostocker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Moin,

ja ok mit der Zulassung in den einzelnen Ländern aber es geht ja um den Unterschied von 3 achs und 4 achs SZM ... und warum man nicht lieber einen 3 achser nimmt und dazu den Dolly oder die Andockachse.

Und für mich ist das kein Argument das die Hersteller meinen unter einer Schwerlastzugmaschine verstehe sich nur ein 4 Achser ... in meinen augen Abgelehnt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rostocker: 23.09.2013 17:32.

23.09.2013 17:31 Rostocker ist offline E-Mail an Rostocker senden Beiträge von Rostocker suchen Nehmen Sie Rostocker in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Björn,

im Prinzip hast Du ja recht, es gibt ja auch genügend Firmen die Schwertransporte mit 3achs Zugmaschinen durchführen. Wobei man auch sagen muß Dolly fahren will gelernt sein und ist nicht jedermanns Sache.

Wenns aber richtig schwer wird zählen ja auch andere Vorteile "richtiger" Schwerlastzugmaschinen - einen MAN mit Wandler bekommst Du von der Stange halt nur als 4achser (Zuggewicht 250t). Ähnlich ist es bei anderen Herstellern - bestimmte Getriebe, Motoren und Rahmen gibt es nur bei den 4achsern.

Die Schwerlastzugmaschine für alle Einsätze gibt es eh nicht also wirst Du bei den meisten Firmen alle möglichen Kombinationen finden. Was es nicht gibt läßt man sich bauen Maurer, Titan, Paul, Ginaf oder Popp usw. leben davon.

__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
23.09.2013 19:39 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
Rostocker



Dabei seit: 08.07.2009
Name: Björn
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Rostocker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Jürgen,

danke für die Info´s. Naja ich gehe jetzt mal von den "normalen" lasten aus bis 150t. Bei 250t und mehr ist klar das man da nicht an dem 4 achser dran vorbei kommt.

Nun gibt es ja auch schon 5 achser, ja gut spart man sich beim Binder Transport den Sattel aber für was anderes als lange Dinge zu transportieren eignen sich diese 5 achser nicht mehr oder ???
23.09.2013 20:16 Rostocker ist offline E-Mail an Rostocker senden Beiträge von Rostocker suchen Nehmen Sie Rostocker in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Björn,

die 5achser machen schon Sinn - durch die höhere Sattellast werden sie auch für Baggertransporte gerne verwendet. Im Tiefbett einen schweren Bagger oder ein Industriegut fahren, da ist die Zugmaschine schnell überladen - also Dolly oder eben 5achser. (Max Wild hat 5achs Volvos z.B.)

Im Ausland sind die Zugmaschinen noch viel beliebter als bei uns - ich denke da gibt es gesetzliche Bestimmungen die für diese Sonderfahrzeuge sprechen.

__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
23.09.2013 20:53 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
W50 fahrer



images/avatars/avatar-8433.jpg

Dabei seit: 18.11.2010
Name: Daniel
Herkunft: Vogtland
Alter: 46

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir ist aufgefallen das man in den Niederlanden viele 5 Achs Zugmaschinen sieht..
V.D Vlist hat sogar 6 Achser laufen..

http://www.hadel.net/autos/html/d_lkw_sc...ochdach_v_.html

Haben die so große Probleme mit den Achslasten???

__________________
Fremde Leute interessieren mich nicht

Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen

Klaus Kinski
23.09.2013 21:04 W50 fahrer ist offline E-Mail an W50 fahrer senden Beiträge von W50 fahrer suchen Nehmen Sie W50 fahrer in Ihre Freundesliste auf
Rostocker



Dabei seit: 08.07.2009
Name: Björn
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Rostocker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok die Sattellast beim 5 oder sogar 6 Achser ist höher als bei einer 3 Achs SZM aber mit Hilfe eines Dolly´s bzw. einer Andockachse (abgesehen von der Zulassung) ist das Fahrzeug doch wendiger als der 5 oder 6 Achser oder sehe ich dies falsch ...

heute habe ich einen Mercedes 6x4 erwischt mit Turmadapter (siehe Bild) ... wie hoch ist denn da die Sattellast ???

Rostocker hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Rostock.jpg

25.09.2013 16:34 Rostocker ist offline E-Mail an Rostocker senden Beiträge von Rostocker suchen Nehmen Sie Rostocker in Ihre Freundesliste auf
Rostocker



Dabei seit: 08.07.2009
Name: Björn
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Rostocker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hab einen 3 Achser mit WSK und 250t gefunden

http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/merc.../163198369.html
25.09.2013 17:44 Rostocker ist offline E-Mail an Rostocker senden Beiträge von Rostocker suchen Nehmen Sie Rostocker in Ihre Freundesliste auf
stvo88



Dabei seit: 17.12.2009
Name: Stefan
Herkunft: Salzburg
Alter: 31

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was mich bei einem Dreiachser (gerade beim 6x4 oder 6x2) interessieren würde, ist die Frage, wieweit sich das Zuggesamtgewicht reduziert, da meiner Meinung nach z.B ein 8x8 oder 8x6 sicher eine andere Vortriebsleistung bedingt durch die Traktion hat...

Sicher stimmt aber, dass eine dreiachsige Zugmaschine wendiger und universeller einsetzbar ist!

__________________
MAN hat alles, was Mann braucht...

Glück Auf,
Stefan

Alle Bilder stellen mein geistiges Eigentum dar, Weiterverwendung (privat oder komerziell) nur auf Anfrage!
25.09.2013 19:18 stvo88 ist offline E-Mail an stvo88 senden Homepage von stvo88 Beiträge von stvo88 suchen Nehmen Sie stvo88 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Schwerlast » Expertenmeinung

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH