Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Rund um den OLDTIMER-LKW - Gesetze, Verordnungen, Verbände, Versicherungen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (38): « erste ... « vorherige 33 34 35 36 [37] 38 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rund um den OLDTIMER-LKW - Gesetze, Verordnungen, Verbände, Versicherungen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Guido



Dabei seit: 29.05.2018
Name: Guido
Herkunft: Wesseling
Alter: 51

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henning,
Ja, wichtig ist, das man sein Stimmrecht bei der nächsten JHV abgeben kann um Veränderungen zu bewirken ganz so wie Günter das auch schon schrieb. Vorzeitiger Austritt macht keinen Sinn.
Wäre so ein Vorstandsposten nicht was für dich?

VG. Guido
14.07.2020 07:34 Guido ist offline E-Mail an Guido senden Beiträge von Guido suchen Nehmen Sie Guido in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Guido!


Danke, daß du das mal thematisiert hast, was ja seit einiger Zeit als Gerücht umläuft daumen

Zur Frage mit dem Vorstandsposten - nein, das wäre nichts für mich!!

Verantwortung kann man auch anders übernehmen. Da habe ich mich seit Jahren nicht davor gedrückt!


Seitdem ich in 2013 feststellen mußte, wieviel seit dem "neuen Vorstand" (seit Ende 2011) den Bach runterging (ich war ja ganz nah dran) , habe ich mich gegen das Schweigen entschieden. Daß ich dafür einen Preis zahlen würde, habe ich in Kauf genommen - allerdings hatte ich die Höhe doch etwas unterschätzt.

Man hat versucht, mich in der Szene nach Kräften zu isolieren und zu diskreditieren, die Verleumdungen und Falschbehauptungen füllen mehrere DIN-A4-Seiten. Nun, wenn die Feigheit grenzenlos ist, dann macht das Prinzip "Alle gegen Einen" auch sicherlich Spaß. Allerdings nur, wenn man charakterlich keinerlei Anspruch an sich selbst hat. Das war bei meinen Gegnern offenkundig der Fall.


Warum erzähle ich das nochmal?

Weil es der Schlüssel für das neuerliche Gerücht ist, ich wolle in den Vorstand!

Das "System Steckel" - alle Macht in einer Person zu vereinen mit Hilfe von ein paar willigen Handlangern im Vorstand - ist gescheitert. Wir erleben das letzte Gefecht... alles, was noch laufen kann, wird an die Front geworfen.

Der bisherige Vorstand ist zusammengeschmolzen auf vermutlich nur noch 4 Leute, nämlich Herrn Steckel und diejenigen, die diesem blind zu folgen bereit scheinen (Ralf Kleine, Bullmann senior und junior). Was Wunder, daß der Zweitvorsitzende mit diesem kleinen Häuflein Getreuer eine Vorstandssitzung machen möchte!!! In dieser Konstellation wäre Martin Boelicke als neuer Erster machtlos, das zähe Spiel auf Zeit ginge weiter.

Diese Vierer-Restgruppe ist doch keineswegs mehr repräsentativ für unsere Oldtimer-Gemeinschaft! Allenfalls tauglich, das System noch ein paar Monate weiterzuschleppen und damit den Ruf der NVG endgültig zu ruinieren.


"Das letzte Gefecht" - da werden auch die letzten Waffen aus dem Schrank geholt. Eine besonders verstaubte ist dabei, sie heißt "Schreckgespenst Henning" Augen

Daß diese Karte längst nicht mehr zieht, scheint in den paar Köpfen nicht angekommen zu sein... die Situation hat sich gedreht, das Schreckgespenst ist längst passé.

Meinen trotzdem ein paar Nostalgiker, damit noch eine Wende herbeiführen zu können?? "Henning im Vorstand", damit müßte das Volk sich doch wieder voller Panik hinter dem Restvorstand schließen lassen?!


Naja, mehr als ein müdes Lächeln kommt dabei nicht mehr raus. Im übrigen sollte, sofern die NVG diese letzte Schlacht überlebt, eine Neustrukturierung erfolgen. Verkleinerung des Vorstands etwa auf vier Personen, die sich nur um die reine Vereinsarbeit kümmern. Ergänzend könnte es vielleicht Beiräte geben.


Was mich betrifft, so stehe ich - wie in den vergangenen Jahren auch! - weiterhin mit belastbaren Informationen zur Verfügung. Dafür brauche ich, wie bewiesen, keinen "Posten".


Beste Grüße!

Henning

__________________
>> NVG-Mitglied <<

ohne Unterbrechung ---- seit 2004

14.07.2020 14:02 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
dercdv



Dabei seit: 16.06.2020
Name: Christian
Herkunft: Nordrhein-Westfalen
Alter: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein jüngster Beitrag im NVG-Forum, wartet erneut auf die noch immer erforderliche Freischaltung. Die anderen schimmeln übrigens schon heftig.

Wir konstatieren mal gemeinsam:

Es ist genügend Zeit vorhanden, nach Berlin zu reisen, um dort einen "wichtigen" Punkt mit "wichtigen" Menschen zu besprechen. Von der Präsentation des "wichtigen Punktes" mit der Qualität eines mittelbegabten Praktikanten sehen wir an dieser Stelle mal sehr gnädig ab. Es ist genügend Zeit, Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen einzufordern. Es ist allemal Zeit genug, die Mitglieder in die Schranken zu weisen und sie auf die Information während einer Versammlung zu verweisen.

Es ist keine Zeit:

- die Fragen zum Hosting und Betreuung der Forums-Seite frei zu schalten oder zu beantworten
- die Administration des Forums gleichberechtigt an den 1. Vorsitzenden (oder Delegation) zu übergeben
- die Mitglieder auf die aktuelle Zusammensetzung des Vorstands und ihre aktuellen Aktivitäten zu informieren
- sich geflissentlich an die Mitglieder zu wenden, um freundlich und zugewandt inhaltliche oder organisatorische Fragen mit ihnen zur gemeinsamen Meinungsbildung im Forum zu diskutieren (Sinn eines Forums)

Diese Art der Kommunikation erinnert zuweilen an Menschen, die einst in dicken Ledermänteln posierten, als Ausdruck der Macht. Das Verständnis von Kommunikation in einem Verein ist heute, nicht zuletzt aufgrund der technischen Möglichkeiten, offen und frei. Zuweilen anstrengend, weil Meinungen müssen auch ausgehalten werden. Wer sich jedoch an die freiheitlichen und demokratischen Regeln hält, ist dort auf einem sicheren Kurs.

Wir sind weiter gespannt.

__________________
Immer auf der Suche.
17.07.2020 21:37 dercdv ist offline E-Mail an dercdv senden Beiträge von dercdv suchen Nehmen Sie dercdv in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tach zusammen!


Im NVG-Forum gibt es mal wieder einen Beitrag, den es zu lesen lohnt (nein, nicht von Herrn Steckel)!



Zitat:
Original von Holger Hahn im NVG-Forum

Die NVG war auf der letzten Sitzung der Arbeitsgruppe historische Fahrzeuge (AGHF) und Parlamentskreis Automobiles Kulturgut am 03.07.2020 durch Herrn Steckel vertreten. Neben vielen anderen Themen wurde von "uns" folgendes vorgestellt und angeregt:

... (hier folgt im Original ein Auszug aus dem PAK-Protokoll)...

Es ist doch gut wenn wir uns als NVG noch zeigen, angehört werden und der Verein wahrgenommen wird. Meines Erachtens lohnt es, sich für die Weiterführung der NVG einzusetzen und alles zu tun, damit wir wieder in ein gutes Fahrwasser kommen. Wie denkt Ihr darüber?

Klarstellung: ich möchte mit diesem Beitrag nicht für oder gegen Personen Stellung beziehen, sondern nur sachlich von Aktivitäten der NVG berichten. Ich stehe allen Menschen im Vorstand, z.B. dem 1. und 2. Vorsitzender und allen anderen im Verein neutral gegenüber.



Ich finde diesen Beitrag von Holger hochinteressant! Denn für mich spiegelt er ungefähr den Wissensstand wider, den die meisten der NVG-Mitglieder haben dürften - was ich ja schon oft thematisiert habe.

Woher sollte auch ein Mehr an Wissen kommen?? Etwa aus dem "Trucker", in dem einseitig "von der Kanzel herab" ein paar Mitglieder beleidigt werden, und ansonsten nur das "Schöne und Gute" der NVG-Vorstandsarbeit ausgebreitet wird??!

Wie gesagt, ich bin froh über Holgers Beitrag, und möchte ihn auch ermuntern, weiterhin zu schreiben!


Aber - wir sehen, daß wir (auch in diesem Forum) nur einen Teil aller Mitglieder erreichen, und daß hier noch gigantisch viel Informationsarbeit zu leisten ist. Meinen Aufruf, sich mit möglichst vielen Mitgliedern auszutauschen, wiederhole ich hiermit.


Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, daß die NVG inzwischen ein todkranker Patient ist. Die NVG liegt auf der Intensivstation im Wachkoma und wird nur noch physisch durch Apparate am "Leben" erhalten!

In diesem Zustand helfen keine Salben und Pflaster mehr! Alle guten Ratschläge, wie es weitergehen könnte, laufen ins Leere, solange der entscheidende Krankheitsherd nicht besiegt ist.

Natürlich - die Geschmäcker sind verschieden - könnte man die NVG auch mit einem Auto vergleichen... die Räder fehlen, der Motor ist ausgebaut, der Tank ist trocken. Würde man in dieser Situation noch ernsthaft über die Funktion der Scheibenwischer diskutieren, statt sich auf die Hauptmängel zu konzentrieren??

Darum ist hier auch keine Neutralität mehr geboten! Es geht darum, ob man die Apparate abschaltet oder nicht. Halb-Abschalten geht nicht, hier muß Stellung bezogen werden, es gibt keine "Goldene Mitte" mehr.


Wer die NVG wieder ins Leben zurückbringen will, kann sich nicht auf äußere Schönheitsoperationen beschränken. Daß der kümmerliche Restvorstand uns Mitglieder gern mit so etwas abspeisen möchte, liegt auf der Hand. Geht es doch für Leute wie die Herren Steckel, Kleine und Bullmann um Sein oder Nichtsein - es droht ein Gespenst...

Dieses Gespenst heißt AUFKLÄRUNG!

Es gibt doch Gründe, warum da drei oder vier Leute an ihrem Posten kleben. Ich muß mich da berichtigen: ein Herr Steckel dürfte Recht haben mit seinem oft gemachten Einwand, er "klebe nicht an seinem Stuhl". Offenbar ist er fest mit diesem verschweißt, über die Gründe darf gern spekuliert werden.


Vielleicht überlegt grad der eine oder andere, um was es bei der lebensnotwendigen Aufklärung geht.

Hier verweise ich auf den "Blauen Text" in meinem Beitrag vom 04.07.: KLICK


Henning winke

__________________
>> NVG-Mitglied <<

ohne Unterbrechung ---- seit 2004

20.07.2020 20:12 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Anmaßung... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie ich gerade sehe, hatte der Zweit-Vorsitzende Herr Peter Steckel bereits heute mittag auf den oben kommentierten Beitrag von Holger Hahn geantwortet.

Beim Lesen - KLICK - wird schnell klar, warum er es mit der Antwort so eilig hatte... tatsächlich konnte er offenbar der Anmaßung nicht widerstehen, Holgers Beitrag zu seiner "Laudatio" umzuwidmen.

Die Beiträge des Herrn Steckel sind ja ansich schon lange nicht mehr lesenswert - sie erscheinen mir als ein Spiegel seines vermutlichen Krankheitsbildes, ständig auf der Flucht vor bösen Geistern, die ihm seinen Besitz namens NVG abjagen wollen.

Info jedenfalls sucht man darin vergebens, immer das gleiche Gejammer, daß die ganze Welt sich gegen ihn verschworen hat... kein Wunder, wenn man sich von fast allen früheren Weggefährten trennen mußte.


Irgendwie also verständlich, daß Herr Steckel in Holger Hahn einen neuen Freund fürs Leben erblicken könnte. Soweit gut - nur, ich sehe keineswegs, daß Holger ein Loblied auf Herrn Steckel geschrieben hat! Da muß es einen Fehler in Herrn Steckels Wahrnehmung gegeben haben... nichts erschreckend Neues also.

Wenn Holger schreibt:

Meines Erachtens lohnt es, sich für die Weiterführung der NVG einzusetzen und alles zu tun, damit wir wieder in ein gutes Fahrwasser kommen. -

so ist das doch eine klare Aussage, daß die NVG jetzt in einem schlechten Fahrwasser ist! Und das sicher nicht erst, seit das AG Hamm Herrn Martin Boelicke zum 1. Vorsitzenden bestimmt hat - denn seitdem ist endlich Bewegung in der seit Jahren andauernden Agonie!

Oder:

Klarstellung: ich möchte mit diesem Beitrag nicht für oder gegen Personen Stellung beziehen -

wie kann man dann als Zweit-Vorsitzender den ganzen Beitrag kapern und für sich als Lobesrede in Anspruch nehmen??!

Man stumpft ja ab im Laufe der Jahre... ich sehe Vieles heute nur noch als pathologisches Problem.


Noch etwas zur berauschenden Aktivität unseres Zweit-Vorsitzenden im PAK (Parlamentskreis Automobiles Kulturgut). Berauschend??? - aber ja doch!!!

Denn seit Beginn seiner aufopfernden "Tätigkeit für UNS als Lobbyist" ist es nach meinem Wissen in all den Jahren das erste Mal, daß er sich dort überhaupt in Sachen Nutzfahrzeuge zu Wort meldet!!!

Da kann man sich ehrfürchtig und voller Dankbarkeit niederknieen - oder sich nach Strich und Faden vera.... fühlen tock

Gigantische, zähe und unermüdliche Arbeit also, die Herrn Steckel in der Regel zweimal jährlich nach Berlin zwingt... gottseidank kann er die Reisekosten mit der NVG-Kasse abrechnen! Wie man hört, sollen diese Abrechnungen äußerst penibel und aufwendig gewesen sein, von wegen, "noch Geld mitbringen" Pfeifen

Aber seine jetzt gehaltene Rede, soweit sie im PAK protokolliert wurde, die war wirklich "kurz & knackig". Gottseidank war sie kurz!! Denn sie war aus einem bestimmten Grund eine rhetorische Katastrophe! Ich gebe Herrn Steckel hier nicht den Tipp, warum. Es ist ja eh passiert.

Und "knackig"? Naja... knackig finde ich, daß der Herr dort einen Arbeitskreis angeregt hat! Von Mitarbeit war nicht die Rede, der Herr koordiniert (was immer das bedeuten mag?)! Andere arbeiten lassen und das Ergebnis als sein Werk feiern lassen?

Was soll man sich davon versprechen, daß jetzt fast nur PKW-Leute in einer Arbeitsgruppe ein LKW-Problem lösen sollen?? Gut, da mag man einwenden, wieviel hat denn Herr Steckel mit LKW zu tun?! Allein sein Unwissen über das SFV (Sonntagsfahrverbot) belegt, daß er mit LKW nicht viel am Hut haben kann.


Der Vorsitz reizt... der Vereinszweck weniger.


Einen in Lumpen daherhumpelnden Verein sollte man in diesem Zustand vielleicht doch nicht ins Licht der Öffentlichkeit zerren?!


Gruß,

Henning

__________________
>> NVG-Mitglied <<

ohne Unterbrechung ---- seit 2004

20.07.2020 22:31 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
dercdv



Dabei seit: 16.06.2020
Name: Christian
Herkunft: Nordrhein-Westfalen
Alter: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach den aktuellen und massiven Löschungen im NVG-Forum eine ganz ernst gemeinte Frage an alle hier mitlesenden Mitglieder der NVG:

Möchte jemand seine Meinung sagen oder diskutieren, ohne dass der aktuell vor sich hin amtierende zweite Vorsitzende dort seine Finger anlegt? Möchte jemand konstruktive Vorschläge machen, oder - in rechtlich einwandfreier Manier - seine Meinung sagen? Möchte jemand Hilfestellung anbieten, um den Verein inhaltlich und organisatorisch wieder auf die vernünftigen Füße zu stellen?

Eine technische Lösung dafür wäre schnell bereit gestellt. Und hätte den Vorteil, nicht hier ständig nachschauen zu müssen.

Danke im Voraus für eure ehrliche Meinung.

__________________
Immer auf der Suche.
24.07.2020 21:53 dercdv ist offline E-Mail an dercdv senden Beiträge von dercdv suchen Nehmen Sie dercdv in Ihre Freundesliste auf
Actros3257   Zeige Actros3257 auf Karte



images/avatars/avatar-9105.png

Dabei seit: 03.06.2005
Name: Markus
Herkunft: Baden
Alter: 52

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin zwar kein Mitglied in dem Verein aber was der 2. da ablässt
spottet jeder Beschreibung. tock

https://n-v-g.de/phpBB3/viewtopic.php?f=3&t=2072&sid=

Ich wünsche Martin und seinen hoffentlich zahlreichen Mitstreiter das, dass Schmierentheater
bald in Ende hat.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Actros3257: 25.07.2020 17:20.

25.07.2020 17:18 Actros3257 ist offline Beiträge von Actros3257 suchen Nehmen Sie Actros3257 in Ihre Freundesliste auf
Kaelble KV631



images/avatars/avatar-8172.gif

Dabei seit: 18.09.2009
Name: Sascha
Herkunft: NRW
Alter: 48

Themenstarter Thema begonnen von Kaelble KV631
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Actros3257
Bin zwar kein Mitglied in dem Verein aber was der 2. da ablässt
spottet jeder Beschreibung. tock

https://n-v-g.de/phpBB3/viewtopic.php?f=3&t=2072&sid=

Ich wünsche Martin und seinen hoffentlich zahlreichen Mitstreiter das, dass Schmierentheater
bald in Ende hat.


Hallo Markus,

für den "Bullshit", den der 2.Vorsitzende der NVG dort im Forum ständig ablässt ist es nicht relevant, ob man Mitglied ist oder nicht.

Es ist auch egal ob es sich bei der NVG um einen Verein handelt, der sich um den Erhalt von historischen Nutzfahrzeugen kümmert oder Tauben züchten würde bzw. Briefmarken sammelt.
Vermutlich würde er dann genauso agieren.

Hier strebt Jemand vermutlich nach was anderem.

Wer sich mit der Vergangenheit dieses Menschen mit Hilfe von Google beschäftigt, kann so manchen langweiligen Abend, bei einem schönen Glas Wein, mit Leben füllen.

Gruß Sascha


Ach ja, da war ja noch diese eine Frage: Warum unterstützt Mercedes die NVG seit Ende 2011 nicht mehr?


und für langweilige Abende:

Oldtimer Markt

129sl-forum.de

MotorBlöckchen I

MotorBlöckchen II

MotorBlöckchen III

__________________
Aus dem Fotoalbum Klick

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt. zwinker
26.07.2020 14:02 Kaelble KV631 ist offline Beiträge von Kaelble KV631 suchen Nehmen Sie Kaelble KV631 in Ihre Freundesliste auf
Kaelble KV631



images/avatars/avatar-8172.gif

Dabei seit: 18.09.2009
Name: Sascha
Herkunft: NRW
Alter: 48

Themenstarter Thema begonnen von Kaelble KV631
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klick

Zitat Garfield 15.10.2007

"Meistens sind diejenigen, die im Netz ganz große Worte schwingen, im wirklichen Leben kleine Lichter." gröhl

Wie wahr, wie wahr, immer wieder Danke an den 2.Vorsitzenden für SEINE großen Worte gröhl

__________________
Aus dem Fotoalbum Klick

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt. zwinker
26.07.2020 15:13 Kaelble KV631 ist offline Beiträge von Kaelble KV631 suchen Nehmen Sie Kaelble KV631 in Ihre Freundesliste auf
Blumhardt



images/avatars/avatar-7116.jpg

Dabei seit: 16.01.2012
Name: Tilman
Herkunft: Rheinland
Alter: 50

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zumindest in der Trucker-Ausgabe sind große Worte der NVG ausgeblieben. Vielleicht wollte sich ja die Redaktion des Truckermagazins für das Schmierentheater nicht mehr hergeben. Wünschenswert wäre es ja.

__________________
Mit der Stoßstange fängt das Laster an... daumen
29.07.2020 16:16 Blumhardt ist offline E-Mail an Blumhardt senden Beiträge von Blumhardt suchen Nehmen Sie Blumhardt in Ihre Freundesliste auf
Seiten (38): « erste ... « vorherige 33 34 35 36 [37] 38 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Rund um den OLDTIMER-LKW - Gesetze, Verordnungen, Verbände, Versicherungen

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH