Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration einer FAUN HZ 32.25/40 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Restauration einer FAUN HZ 32.25/40
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Micha_84



Dabei seit: 24.10.2020
Name: Michael
Herkunft: Franken
Alter: 36

Restauration einer FAUN HZ 32.25/40 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt Fahrzeuge, die sind einem seit Kindheit bekannt, man hat sie oft und regelmäßig gesehen, sie gehören oder gehörten zum Straßenbild. Andere Fahrzeuge bekommt man nur selten zu Gesicht, entweder weil es nur wenige davon gibt, oder weil sie spezielle Aufgaben- und Einsatzgebiete haben. Und wieder andere Fahrzeuge gibt es zwar, aber gesehen haben sie die wenigsten, man kennt sie hauptsächlich aus Abbildungen in Büchern oder im Auto-Quartett. Meist sind es Einzelstücke oder Prototypen. Der große Kaelble mit Metz Drehleiter für die Moskauer Feuerwehr ist so ein Fahrzeug, oder man denke an die Nutzfahrzeugprototypen aus der ehemaligen DDR.

Mich faszinieren seit einigen Jahren die schweren Haubenzugmaschinen von FAUN aus Lauf an der Pegnitz, besonders die "moderne" Form, wie sie ab 1974 bis zur Einstellung des LKW-Baus 1990 gefertigt wurden. Die langen GFK-Hauben fügen sich harmonisch an das Magirus-Hauber-Fahrerhaus, dessen Gestaltung selbt als außerorderntlich gelungen und zeitlos zu bewerten ist. Im Gegensatz zu den oben genannten Beispielen sind diese Fahrzeuge zwar tausendfach gefertigt worden, waren aber hauptsächlich für den Export bestimmt. Während der gesamten Bauzeit von 1974-1990 wurden ganze 2 Fahrzeuge in Westdeutschland verkauft und betrieben.

Es war daher mehr als unwahrscheinlich überhaupt mal in den Besitz meines Traumfahrzeugs zu kommen. Nun ja, unwahrscheinlich heißt nicht unmöglich... und deswegen kann ich jetzt hier dieses Thema starten... Augenzwinkern

Ich habe das Fahrzeug schon kurz im FAUN-Faden vorgestellt. Meine Bemühungen, das Fahrzeug optisch und technisch wieder herzurichten, möchte ich im Verlauf hier vorstellen.

Micha_84 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
20201016_143504.jpg



__________________
Grüße Michael

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Micha_84: 08.11.2020 11:23.

08.11.2020 11:20 Micha_84 ist offline E-Mail an Micha_84 senden Beiträge von Micha_84 suchen Nehmen Sie Micha_84 in Ihre Freundesliste auf
361er unterflur   Zeige 361er unterflur auf Karte



images/avatars/avatar-9335.jpeg

Dabei seit: 09.01.2008
Name: Andreas
Herkunft: Pfedelbach
Alter: 45

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Micha,

schön das du uns daran teilhaben lässt. Ich wünsche dir viel Glück bei der Restauration dieses seltenen LKW‘s.

Auf das du immer genügend Motivation hast diesesTraum zu verwirklichen.

Freu mich schon auf die Fortschritte.

__________________
Gruß Andi

Alle Macht dem V8 daumen
Turbolader sind Teufelswerk gröhl

Mein 16.256
08.11.2020 12:10 361er unterflur ist offline E-Mail an 361er unterflur senden Beiträge von 361er unterflur suchen Nehmen Sie 361er unterflur in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie 361er unterflur in Ihre Kontaktliste ein
Leo 2



images/avatars/avatar-9152.jpg

Dabei seit: 02.01.2006
Name: Andreas
Herkunft: Kreis Weimarer-Land
Alter: 43

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ouu super! Mich interessieren diese Fahrzeuge auch und ich freue mich das er erhalten und von dir wieder aufgebaut wird. Ich freue mich auf viele Fotoes! daumen klatsch
08.11.2020 15:59 Leo 2 ist offline E-Mail an Leo 2 senden Beiträge von Leo 2 suchen Nehmen Sie Leo 2 in Ihre Freundesliste auf
Micha_84



Dabei seit: 24.10.2020
Name: Michael
Herkunft: Franken
Alter: 36

Themenstarter Thema begonnen von Micha_84
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für Euer Interesse! freu

Zu Beginn stand erst mal eine Bestandsaufnahme. Das Fahrzeug stand 30 Jahre im Freien, war zum Zeitpunkt des Verkaufs noch in Russland zugelassen. D.h. fahrbereiter Zustand. Klang schon mal gut. Ich habe vom Verkäufer verschiedene Bilder bekommen, darauf wirkte das Fahrzeug erfreulich komplett. Von der Winde bis zu den ausziehbaren Leuchten an der Kabine war alles noch so dran, wie es in Lauf vor 31 Jahren angeschraubt wurde... mit der Zeit hatten sich an manchen Stellen nur diverse Farbschichten, an anderen Stellen Rostschichten dazugesellt.

Wer Band 1 und Band 5 des FAUN-Archivs von Ralf Koch besitzt, weiß, dass dieser Zustand nicht unbedingt erwartbar ist. An vielen Fahrzeugen wurde über die Jahre hinweg Einiges improvisiert... Nach genauer Durchsicht aller Abbildungen kann ich auch sagen, dass meine Maschine nicht im FAUN-Archiv abgebildet ist.

Das erste Bild zeigt das Fahrzeug vor dem Verladen. Die Luftfilterkamine mussten abmontiert werden, damit die zulässige Höhe beim Verladen auf dem Auflieger nicht überschritten wurde. Das Fahrzeug ist bis Oberkante Kabine 3,10 m hoch, mit Leuchten und Luftfilterkaminen ca. 3,50 m.

Die Ansaugkamine wurden für den Transport auf der Ladefläche verstaut. Leider hat das die eine Regenkappe schon nicht mehr überlebt. Sie war innen bereits sehr korrodiert. Das ist zwar jetzt nur ein im Vergleich kleines Teil, das ersetzt werden muss, allerdings ist die Kappe optisch sehr exponiert an der Kabine und ... sie wird nicht mehr hergestellt!

Dazu muss man wissen, dass MANN+Hummel diese Regenkappen in "Pilzform" in ganz unterschiedlichen Größen hergestellt hat. Vom kleinen Traktor über Bagger und Baumaschinen bis zu großen Notstromaggregaten, quasi überall wurden diese Hauben auf Trocken- bzw. Ölbadluftfiltern verbaut. Mittlerweile werden nur noch Versionen in Kunststoff angeboten. Leider weichen diese in der Form optisch sehr stark ab und sind daher keine Option. Es gibt zum Teil Nachfertigungen in der originalen Form, allerdings nicht in der von mir benötigten Größe. Auch der Magirus Baubulle, der ja auch optisch noch ein "entfernter Verwandter" ist, hat eine im Durchmesser kleinere Kappe auf den Ansaugrohren.

Nach intensiver Suche konnte ich jetzt 2 dieser Regenkappen gebraucht von Privat kaufen. Ich denke, bei vielen anderen Teilen wird es ähnlich laufen müssen.
Die verbliebene, zweite Kappe sieht auf den Bildern noch sehr gut aus, ist an einigen Stellen unter dem Lack allerdings auch schon komplett durchgerostet.

Micha_84 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
HZklein.jpg
Regenkappenrost.jpg



__________________
Grüße Michael

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Micha_84: 08.11.2020 17:33.

08.11.2020 17:10 Micha_84 ist offline E-Mail an Micha_84 senden Beiträge von Micha_84 suchen Nehmen Sie Micha_84 in Ihre Freundesliste auf
Deutz Achim   Zeige Deutz Achim auf Karte



images/avatars/avatar-4034.jpg

Dabei seit: 03.10.2008
Name: Achim
Herkunft: Remscheid
Alter: 55

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast Du nur die Zugmaschine gekauft, oder den ganzen Sattelzug?
So oder so ein super Projekt. Viel Erfolg!

__________________
Achim
08.11.2020 18:25 Deutz Achim ist offline E-Mail an Deutz Achim senden Beiträge von Deutz Achim suchen Nehmen Sie Deutz Achim in Ihre Freundesliste auf
Micha_84



Dabei seit: 24.10.2020
Name: Michael
Herkunft: Franken
Alter: 36

Themenstarter Thema begonnen von Micha_84
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Achim,

ich habe nur die Zugmaschine gekauft. Der Goldhofer Auflieger (STVA 4-60/60) hat eine Tiefbett-Breite von 3 Metern. Aber nicht nur hat der Tieflader Überbreite, das gesamte Gespann hat in Deutschland auch Überlänge.

Die Überführung mit zwei separaten Transporten (Zugmaschine + Tieflader), dazu der Tieflader-Transport als Schwertransport mit Ausnahmegenehmigung über mehrere Länder, wäre weder finanziell, noch mit Hinblick auf eine Zulassung in Deutschland, noch mit Hinblick auf den erforderlichen Platzbedarf realistisch darstellbar gewesen.

1984 entstanden 2 Zugmaschinen - einmal mit und einmal ohne Allrad - die so wie mein Fahrzeug aufgebaut sind. Das Fahrzeug in 6x6 Konfiguration wurde auch für die Prospektabbildung benutzt.

Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich später auch mal eine Ballastpritsche ergänzen möchte.

Jetzt schon klar ist die Lackierung:
Rahmen und Anbauteile: RAL 3002
Haube, Kabine und Anbauteile: RAL 2011

Micha_84 hat dieses Bild angehängt:
f30fe06319cb501c1fc46a6059864359.jpg



__________________
Grüße Michael

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Micha_84: 08.11.2020 19:35.

08.11.2020 19:05 Micha_84 ist offline E-Mail an Micha_84 senden Beiträge von Micha_84 suchen Nehmen Sie Micha_84 in Ihre Freundesliste auf
rainerausrhedeems   Zeige rainerausrhedeems auf Karte



images/avatars/avatar-6955.jpg

Dabei seit: 25.01.2012
Name: Rainer
Herkunft: Deutschland
Alter: 70

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Michael
herzlichen Glückwunsch+viel Glück bei der Restauration,auf die ich jetzt schon neugierig bin,in der Hoffnung das es hier mit den Bildern weitergeht!
Gruß,Rainer

__________________
Mein liebster LKW:
Krupp Cummins V8,Haubenallradkipper
gefahren bei meinem ersten+besten aller Chefs,
Norbert Lakenberg,früher Castrop-Rauxel.,heute im Krupphimmel!!
Danke Dir,Norbert,das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!!
08.11.2020 19:13 rainerausrhedeems ist offline E-Mail an rainerausrhedeems senden Beiträge von rainerausrhedeems suchen Nehmen Sie rainerausrhedeems in Ihre Freundesliste auf
Bagger-Tom   Zeige Bagger-Tom auf Karte
Moderator


images/avatars/avatar-8710.jpg

Dabei seit: 18.03.2005
Name: Tom
Herkunft: Niederbayern
Alter: 32

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Michael,

ich hab mir erlaubt dass Thema etwas umzubenennen, da kennt man sich gleich aus wenn man es sucht.

Größten Respekt an dich dass du dich an so ein Projekt wagst. daumen

Es ist mal was komplett anderes als der 10. gleiche Kipper der Restauriert wird.

Freue mich wenn der FAUN mal fertig ist, da würde ich sehr gerne mal ein paar Fotos machen.

__________________
„Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!

Alle von mir geposteten Bilder unterliegen meinem Copyright

Besucht meinen Youtube Kanal
08.11.2020 19:17 Bagger-Tom ist offline E-Mail an Bagger-Tom senden Homepage von Bagger-Tom Beiträge von Bagger-Tom suchen Nehmen Sie Bagger-Tom in Ihre Freundesliste auf
Actros3257   Zeige Actros3257 auf Karte



images/avatars/avatar-9105.png

Dabei seit: 03.06.2005
Name: Markus
Herkunft: Baden
Alter: 53

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow!!!
Das wird bestimmt hochinteressant. klatsch
Bitte, wenn die Zeit es zulässt, uns immer fleißig mit Bildern versorgen.
08.11.2020 19:42 Actros3257 ist offline Beiträge von Actros3257 suchen Nehmen Sie Actros3257 in Ihre Freundesliste auf
Micha_84



Dabei seit: 24.10.2020
Name: Michael
Herkunft: Franken
Alter: 36

Themenstarter Thema begonnen von Micha_84
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich werde sehen, dass ich regelmäßig über den Fortgang berichten kann.

Einschränkend muss ich allerdings hinzufügen, dass die Zeit in der ich mich dem Fahrzeug widmen kann, deutlich begrenzt ist.

Dieses Projekt ist eher langfristig angelegt.

__________________
Grüße Michael
08.11.2020 20:20 Micha_84 ist offline E-Mail an Micha_84 senden Beiträge von Micha_84 suchen Nehmen Sie Micha_84 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration einer FAUN HZ 32.25/40

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH